Matjesfest auf dem Warnemünder Fischmarkt

Hoch lebe der Matjes!

Der Start der Matjessaison hat kein festgelegtes Datum, sondern wird von der Fischindustrie jedes Jahr neu festgelegt. Er hängt vom Nahrungsangebot des Meeres im jeweiligen Jahr ab. Erst ab dem perfekten Fettanteil werden die Netze ausgelegt. Ein Matjes ist ein noch jungfräulicher Hering. Nur Heringe, die vor dem Erreichen ihrer Geschlechtsreife gefangen werden,  also noch keine Milch und Rogen tragen, können zu echtem Matjes werden. Darüber hinaus könnte aus einem mageren Hering niemals ein guter Matjes werden. Er sollte sich mindestens 16 Prozent fett angefressen haben. Der typische Holländische Matjes wird etwa ab der dritten Maiwoche bis in den Juli hinein gefangen, die Matjessaison startet traditionell Anfang bis Mitte Juni. Wir feiern am 16. Juni die Eröffnung der Matjessaison auf dem Warnemünder Fischmarkt.

Matjes satt, maritime Unterhaltung, Folkloretänze und amerikanische Versteigerung

Unsere Warnemünder Fischhändler bieten jede Menge Matjes in großem Sortiment und leckere Appetithäppchen zum Probieren. Matjes ist sehr lecker, gesund und kann abwechslungsreich zubereitet werden. Zu Recht ist er in unseren Küchen sehr beliebt. Umrahmt wird das bunte Markttreiben auf der Warnemünder Mittelmole von kulturellen Highlights. Die Warnemünder Trachtengruppe präsentiert regionale Volkstänze und sorgt für Stimmung. Selbstverständlich findet auch dieses Jahr wieder eine amerikanische Versteigerung. Unter den Hammer kommt ein Matjeseimer von der Firma Ven Fisk aus dem Rostocker Fischerreihafen. Dieser ist gefüllt mit 12 Kilogramm der aromatischen Fischdelikatesse, nach alten holländischen Rezepturen zubereitet. Die amerikanische Versteigerung hat unter den Besuchern bereits Kultcharakter und ist sehr amüsant. Die Erlöse der hoffentlich zahlreichen Gebote gehen an die Warnemünder Trachtengruppe.

Also Kopf in Nacken und den frischen Matjes nach alter Art genießen!
Plattdüütschen Snack hören und bei urigen Leedern und Shanties mitschunkeln!